Produktion: Eric Abraham, Piotr Dzięcioł, Ewa Puszczyńska

Regie: Paweł Pawlikowski

Ida

  Oscar für den besten fremdsprachigen Spilefilm 2015

 

Drama über die junge Nonne Anna, die im Polen der Sechzigerjahre lebt und ein dunkles Familiengeheimnis entdeckt, das bis in die Nazizeit zurückreicht.

Polen im Jahr 1962. Die 18-jährige Anna (Agata Trzebuchowska), eine Waise, wurde von Nonnen im Kloster großgezogen. Bevor sie ihr Gelübde ablegt, muss sie Wanda (Agata Kulesza) besuchen, ihre einzige lebende Verwandte. Wanda erzählt Anna, dass sie Jüdin sei. Für beide Frauen beginnt eine Reise, die sie nicht nur zu ihrer tragischen Familiengeschichte führt, sondern ihnen auch zeigt, wer sie wirklich sind und wo sie hingehören. Sie hinterfragen ihre Religionen und die Ideale, an die sie geglaubt haben. Beide versuchen sie, ihr Leben weiterzuleben, aber nur eine von ihnen schafft es. (FSK 0)

 

Auszeichnungen für das Filmdrama "Ida"

2015: Oscar - Bester fremdsprachiger Film und Nominierung für die Beste Kamera
2015: Nominiert für den Golden Globe.
2014: LUX-Filmpreis des europäischen Parlaments.
2014: Jurypreis für die Kameraarbeit beim Europäischen Filmpreis, Hauptkategorie als Bester Film.
2013: Golden Lion auf dem Gdynia Film Festival
2013 Gewinner auf dem Telluride Film-Festival
2013: Winner Grand Prix Warsaw Film Festival
2013 Winner Critics Prize Special Presentation Toronto International Film Festival

 

  Rezensionen auf Amazon        Rezensionen auf Buecher.de         iTunes        Pressestimmen

 

 

Youtube Trailer  YOUTUBE Filmtrailer zu "Ida"

 

Textquelle: Wikipedia

Back to top