Preisträger der vergangenen Jahre:

2015: Rainald Goetz  [Bücher]
2014: Jürgen Becker   [Bücher] 
2013: Sibylle Lewitscharoff     [Bücher]
2012: Felicitas Hoppe     [Bücher]
2011: Friedrich Christian Delius  [Bücher]
2010: Reinhard Jirgl    [Bücher]
2009: Walter Kappacher    [Bücher]
2008: Josef Winkler     [Bücher]
2007: Martin Mosebach    [Bücher]
2006: Oskar Pastior     [Bücher]
2005: Brigitte Kronauer    [Bücher]
2004: Wilhelm Genazino   [Bücher]
2003: Alexander Kluge    [Bücher]
2002: Wolfgang Hilbig     [Bücher]
2001: Friederike Mayröcker    [Bücher]
2000: Volker Braun    [Bücher]

 

Georg-Büchner-Preis: Stiftungszweck

Der Georg-Büchner-Preis, auch Büchner-Preis genannt, ist der bedeutendste Literaturpreis im deutschen Sprachraum. Der Büchnerpreis wird jährlich von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung im Rahmen ihrer Herbsttagung in Darmstadt verliehen. Der Buchpreis geht an Autoren, die sich durch ihre Arbeit um die deutsche Literatur verdient gemacht haben. Die Dotierung beträgt derzeit (2015) 50.000 Euro und ist damit neben dem Joseph-Breitbach-Preis der höchstdotierte jährlich vergebene Literaturpreis für deutschsprachige Autoren.

 

Quelle: Wikipedia

Back to top