Preisträger der vergangenen Jahre

2015:  Alexijewitsch, Swetlana / Weißrussland   [Bücher]
2014:  Modiano, Patrick / Frankreich  [Bücher]
2013:  Munro, Alice / Kanada   [Bücher]
2012:  Mo Yan / China   [Bücher]
2011:  Tranströmer, Thomas / Schweden   [Bücher]
2010:  Vargas Llosa, Mario / Peru   [Bücher]
2009:  Müller, Herta / Deutschland   [Bücher]
2008:  Le Clézio, Jean Marie- Gustave / Frankreich  [Bücher]
2007:  Lessing, Doris / Verinigtes Königreich   [Bücher]
2006:  Orhan, Pamuk /Türkei    [Bücher]
2005:  Pinter, Harold / Vereingtes Königreich     [Bücher]
2004:  Jelinek, Elfriede / Österreich     [Bücher]
2003:  Coetze, John Maxwell / Südafrika    [Bücher]
2002:  Kertész, Imre / Ungarn     [Bücher]
2001:  Naipaul, V.S. / Vereinigtes Königreich      [Bücher]
2000: Gao Xingjian / Frankreich       [Bücher]

 

Stiftungszweck des Literaturnobelpreises

Der Nobelpreis für Literatur wird seit 1901 jährlich vergeben und ist seit 2012 mit acht Millionen Schwedischen Kronen (etwa 852.000 Euro) dotiert. Für die Auswahl der Laureaten ist die Schwedische Akademie verantwortlich. Alfred Nobel, der Stifter der fünf verschiedenen Nobelpreise, verfügte in seinem Testament, dass der Preisträger für Literatur „das Beste in idealistischer Richtung geschaffen“ haben soll. Die Auszeichnung wird jedes Jahr am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, durch den schwedischen König vergeben.

 

Textauszug: Wikipedia

Back to top