Preisträger der vergangenen Jahre (Auszug)

2015: Herta Müller     [Bücher]
2013: Eva Menasse    [Bücher]
2011: Ulrich Peltzer    [Bücher]
2009: Uwe Timm       [Bücher]
2007: Christoph Ransmayr    [Bücher]
2005: Ralf Rothmann    [Bücher]
2003: Anne Duden       [Bücher]
2001: Marcel Beyer    [Bücher]
1999: Gerhard Meier    [Bücher]
1997: W. G. Sebald    [Bücher]
1995: Jürgen Becker    [Bücher]
1993: Alexander Kluge    [Bücher]
1992: Hans Joachim Schädlich    [Bücher]
1991: Rainald Goetz   [Bücher]

 

Stiftungszweck des Heinrich-Böll-Preises

Der Heinrich-Böll-Preis ist ein Literaturpreis, der von der Stadt Köln im Gedenken an den Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll seit 1982 verliehen wird. Seit 1993 wird der Heinrich-Böll-Preis alle zwei Jahre verliehen und ist derzeit mit 20.000 Euro dotiert.

 

Quelle: Wikipedia
© Foto Heinrich Böll: „Bundesarchiv B 145 Bild-F062164-0004, Bonn, Heinrich Böll“ von Bundesarchiv, B 145 Bild-F062164-0004 / Hoffmann, Harald / CC-BY-SA 3.0. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 de über Wikimedia Commons.

Back to top