Evangelische Buchpreis 2015: Nina Jäckle
Evangelischer Buchpreis 2015

 

Frühere Peisträger

2015: Roman: Nina Jäckle für Der lange Atem.
2014: Jugendbuch: Sarah Michaela Orlovský für Tomaten mögen keinen Regen.
2013: Roman: Jenny Erpenbeck für Aller Tage Abend.
2012: Sachbuch: Katja Thimm für Vatertage – eine deutsche Geschichte.
2011: Roman: Michael Kleeberg für Das amerikanische Hospital.
2010: Jugendbuch: Marlene Röder für Zebraland
2009: Roman: Friedrich Christian Delius für Bildnis der Mutter als junge Frau
2008: Jugendbuch: Iva Procházková für Wir treffen uns, wenn alle weg sind
2007: Roman: Jens Petersen für Die Haushälterin
2006: Kinderbuch: Kirsten Boie für Die Medlevinger
2005: Erzählung: Sabine Peters für Abschied
2004: Jugendbuch: Helene Kynast für Sunshine
2003: Roman: Ralf Rothmann für Milch und Kohle
2002: Kinderbuch: Cornelia Funke für Herr der Diebe
2001: Biographie: Alois Prinz für Beruf Philosophin oder die Liebe zur Welt
2000: Roman: Bernhard Schlink für Der Vorleser

 

Stiftungszweck des Evangelischen Buchpreises

Der Evangelische Buchpreis ist ein Literaturpreis, mit dem jährlich wechselnd Romane, Sachbücher, Biographien, Jugendbücher oder Lyrikbände ausgezeichnet werden. Der Preis wird seit 1979 vom Deutschen Verband Evangelischer Büchereien vergeben. Mit dieser Auszeichnung, die ausschließlich auf Vorschlägen von Lesern beruht, werden Bücher, „für die Christen sich einsetzen können“, ausgezeichnet.


 

Textquelle: Wikipedia

 

 

Back to top